heute: schwein gehabt //

  • Abergläubisch? Wie wär´s dann mit einem Glücksschwein? Handgefertigt aus echtem Leder, zum in die Ecke stellen, zum drauf sitzen oder einfach nur als freundlicher Glücksbringer. DAS Geschenk zur Hochzeit, mit dem man im Leben stets Schwein hat. Und da spreche ich aus Erfahrung … denn ich hab auch Schwein: Unser Familienschwein. Meinen Eltern zur Hochzeit geschenkt, begleitet es die Familie nun schon seit fast 40 Jahren. Es war Zeitzeuge, treuer Begleiter und sich niemals zu schade, die gesamte Brut auf seinen schweinischen Schultern zu tragen. Dann eine Umsiedlung, vor zwei Jahren. Jetzt lebt es bei mir. Sozusagen in zweiter Generation. Und weil wir uns noch immer so gut verstehen, hab ich mich heute besonders gefreut, eine Aufzuchtstation seiner Art zu finden. Wer heute Glück schenken will, findet jungfräuliche und unverbrauchte Schweine über Jonathan Adler – wenn auch eine andere Rasse, wesentlich besser ernährt und mit breiterem Ohr. Kostenpunkt für das Glück bringende Jungschweinunikat: Rund 800 Dollar. Ein Spottpreis, bei einem sooooo langen Schweineleben.

    Gluecksschwein aus Leder

    ‘Dein Schwein': Gibt´s bei Jonathan Adler.
    ‘Mein Schwein': Definitiv unverkäuflich.


    November 5th, 2010 | JAgentin | 2 Comments | Schlagwörter: , , , , , ,

About The Author

Eva Gieselberg

2 Responses and Counting...

  • mama 11.05.2010

    Wie troestlich,dass unser Familienschwein bei Dir sein Gnadenbrot frisst.
    Und wie geschickt es posiert!
    Niemand kann sehen,dass ein Ohr angerissen ist,der Ringelschwanz fehlt und die zahlreichen Narben mit klebestreifen zusammengehalten werden.
    Nur die Liebe zaehlt,
    meint Mama

  • Pssssstt, Mama!
    Jetzt hab ich das Model extra von der Zuckerseite abgelichtet und die Leichenteile beiseite gelegt … und dann plauderst Du hier alles aus.
    Aber bei der Beanspruchung, die wir der armen Sau zugemutet haben, hat es sich herrlich gehalten. Wundert mich eh, dass das Tier nicht schon lange zusammen bzw. auseinander gebrochen ist.
    Ebenfalls Liebe,
    die Tochter