Romantische Liebesschwüre …vor 100 Jahren

  • Wie sagt man`s der Liebsten, dass man sein Herz an sie verloren hat?
    Mit einer romantischen Postkarte! Zumindest war das so vor 100 Jahren. Als an Handies und Emails noch nicht zu denken und permanente Erreichbarkeit rein technisch ein Ding der Unmöglichkeit war, nutzten frisch Verliebte als üblichen Kommunikationskanal (gern mal) den Postweg. Über den Zustand der Herzen gaben hier verträumte Motivkarten, geheime Briefmarkenbotschaften und herzerwärmende Reime Auskunft – solche wie dieser:

    Ich schnitt´s gern in alle Rinden ein:
    Auf jeden weißen Zettel
    möcht ich´s schreiben:
    Dein ist mein Herz
    und soll es bleiben.

    Dass Postkarten leider wenig Raum für die Übermittlung höchst intimer Nachrichten bieten, liegt in der Natur der Sache. Ein “Ich liebe Dich” auf vom Briefträger einsehbarem Druckwerk …absolut undenkbar. So pflegte man sich persönliche Auskünfte über den eigentlichen Zustand des verliebten Herzens mittels geheimer Botschaften zu offenbaren. Der Schlüssel zum Glück:

    Botschaft unter der MarkeDie Briefmarke! Je nachdem, wie diese vom Versender auf der Postkarte aufgebracht war , konnte der oder die Beschickte Rückschlüsse auf die emotionale Lage ziehen (nach links geneigt, nach recht geneigt oder gar verkehrt herum angeklebt). Ganz Mutige beschränkten die eigentliche Botschaft ihrer Karte auf wenige Worte, die sie passgenau unter der Klebemarke platzierten (siehe rechts).

    Fast ein bisschen schade, dass uns im Zeitalter moderner Kommunikation die alten Sitten des lieblichen Schriftverkehrs mehr und mehr abhanden kommen. Als kleine Anregung und zum Schmunzeln ein colorierter Kartengruß anno 1917:

    Postkarte Liebespaar.


    November 22nd, 2009 | JAgentin | 1 Comment | Schlagwörter: ,

About The Author

Eva Gieselberg

One Response and Counting...

  • anke 11.22.2009

    Sehr schön, diese geheimen Botschaften. In Zeiten von sms und mails bleibt ja manchmal die Romantik etwas auf der Strecke…obwohl, vielleicht auch nicht,
    sie findet nur auf eine andere Art und Weise ihren Weg.
    Trotzdem wäre es schön, ab und zu eine handkolorierte Postkarte des Liebsten zu bekommen…..achja.

    Viele Grüsse von Anke

Leave a Reply

* Name, Email, and Comment are Required